Auch einfach mal SEIN

Hallo Ihr Lieben,

auch wenn ich mich lange nicht mehr mit einem Beitrag gemeldet habe: mir geht es bestens. Ich hoffe, Euch auch!

Heute beschäftigt mich das Thema „SEIN“. Die digitale Geschwindigkeit treibt das Bestreben nach Effizienz und Leistung. Wir wollen das Beste aus uns machen und das Maximum herausholen. Immer höher, weiter, schneller und mithalten. Wann hast Du das letzte Mal inne gehalten, angehalten, bewusst den Moment wahrgenommen? Wann hast Du das letzte Mal für Dich entschieden: heute ändere ich mal meinen Plan, allen To-Do-Listen zum Trotz, höre auf das, was ich brauche und BIN einfach nur? Ohne Ansprüche und Erwartungen an mich selbst. Ein tolles Gefühl – ich habe es heute erst gemacht. Habe Buchhaltung Buchhaltung sein lassen, die Gedanken um berufliche Zukunftspläne mal zur Seite geschoben und bin ganz entspannt raus in die Sonne. Beim Mittagessen mit Freunden habe ich mich selbst bei allem, was ich getan habe, bewusst wahrgenommen und den Rest losgelassen. Dadurch konnte ich wiederum mein ganzes Umfeld genießen. Tolles Gefühl!

Eine regelmäßige Yogapraxis hilft Dir, bei Dir selbst anzukommen und zu SEIN. Komm mit mir auf die Yogamatte!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.