Über das Handeln einer Meeresschildkröte als Inspiration für 2021

Liebe Mitmenschen,

dieses außergewöhnliche Jahr neigt sich dem Ende und geht sicherlich in die Geschichtsbücher ein. Ich höre Stimmen, die sich das neue Jahr 2021 so sehnlichst erhoffen, weil sie sich Besserung wünschen und manche, die sich darüber sorgen, was denn noch so kommt und 2021 eher sorgenvoll erwarten.

Wir Menschen wissen nicht, was kommt. Wir haben vieles nicht unter unserer Kontrolle, aber wir haben Einfluss darauf, wie wir mit Krisen und Herausforderungen umgehen.

Mir fällt in diesen Tagen ein Zitat aus dem Buch “Das Cafe am Rande der Welt” von John Strelecky ein: “Wenn Du gegen die Wellen kämpfst, verlierst Du kostbare Energie. Aber wenn Du die Kraft der Wellen nutzt, erreichst Du Ziele, die Dir neue Energie verleihen.” In dem Buch geht es um eine grüne Meeresschildkröte, die die Energie der Wellen für sich nutzt. Landwärts rudert sie mit den Wellen, damit die Brandung sie an Land spülen kann. Seewärts hält sie es genau umgekehrt. Sie macht sich den Sog der Wellen zurück ins Meer zunutze, während sie die Welle treibend an sich vorbeiziehen lässt.

Vielleicht können wir von der Meeresschildkröte lernen, wie wir weiter gut durch die Corona-Pandemie kommen. Lasst uns Verantwortung für unser Handeln übernehmen, Tatsachen akzeptieren und dabei offen und neugierig unsere weiteren Schritte, gehen. Ich wünsche es Euch und mir von Herzen.

In diesem Sinne, ein paar schöne Festtage und für 2021 alles Liebe und Gesundheit.

Eure Claudia


P.S. Die neuen Daten für das schöne Yogaretreat in Frankreich stehen fest:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.